Multifunktionsdrucker Laser Test Ratgeber

Viele Printer arbeiten mittlerweile mit Lasertechnik sowohl im privaten Haushalten als auch in Büros und Ämtern. Im Büro sind die Laser-Multifunktionsdrucker wegen ihrer Vorteile sowie der hohen Druckgeschwindigkeit gar nicht mehr wegzudenken. In Haushalten haben sie sich bereits einen Platz gesichert. Das sind nicht nur Schwarz-Weiß-Modelle, sondern oft Varianten mit Farbdruck. besonders im Trend Laser-Mulifunktionsdrucker, die drucken, scannen, kopieren oder faxen können. Wollen Sie nicht faxen, profitieren Sie vom Vorlageneinzug.

Multifunktionsdrucker Laser Test Ratgeber

Unsere TOP 3 Laser-Multifunktionsdrucker Empfehlungen:

Bei diesen Multifunktionsdruckern handelt es sich um Modelle, die in verschiedenen Multifunktionsdrucker Tests die besten Ergebnisse erzielten, Bestseller auf Amazon sind und insgesamt wegen ihrer technischen Eigenschaften oder wegen ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses überzeugen. Daher können wir diese Multifunktionsdrucker definitiv weiterempfehlen!

Die größten Vorteile von einem Multifunktionsdrucker Laser Test im Überblick

Wenn Sie sich verschiedene Laser-Multifunktionsdrucker Tests genauer anschauen, werden Sie feststellen, dass diese viele Vorteile mit sich bringen. Es lohnt sich also einen Blick darauf zu werden, bevor man sich für ein bestimmtes Modell entscheidet.

Zusammenfassend erfahren Sie bei einem Multifunktionsdrucker Laser Test:

  • was der Laser-Multifunktionsdrucker beim Kauf kostet
  • über welche technischen Eigenschaften und Sonderfunktionen der Laser-Multifunktionsdrucker verfügt
  • womit der Sieger beim Laser-Multifunktionsdrucker Test überzeugt hat
  • welche Vor- & Nachteile der betreffende Laser-Multifunktionsdrucker mit sich bringt
  • für welches Modell Sie sich aufgrund des Laser-Multifunktionsdrucker Tests entscheiden können
  • welcher Anbieter für Ihren neuen Laser-Multifunktionsdrucker am günstigsten ist

Ein Laser Multifunktionsdrucker Test kann Ihre Kaufentscheidung positiv beeinflussen. Sie können bei einem Multifunktionsdrucker Laser Test die Kosten vergleichen, vor allem wenn es um den Tonerverbrauch geht. Zudem können Sie auch sehen, wie sich die verschiedenen Druckvarianten auf den DIN A4 Preis niederschlagen.

Beim Multifunktionsdrucker Laser Test der „Stiftung Warentest“ gab es bei vielen der Modelle Kopierfehler bei Grafiken und Fotos. Außerdem gingen augenfällig Details verloren und Farb- und Hellikeitswerte waren falsch. Der Multifunktionsdrucker Laser Test zeigte auch bei den beiden Schwarz-Weiß-Kombis gute Textkopien. Bei den Farb-Kombis wurden in den beiden Vorjahren im Test vier der Modelle mit „gut‘ bewertet. Den Textdruck haben im Laser Multifunktionsdrucker Test sieben der Kandidaten bestanden. Die anderen waren im Testdurchlauf nicht besser als die Tintenstrahldrucker. Der Laser Multifunktionsdrucker Test zeigte auch, dass die Laserdrucker im Betrieb nicht immer schneller, schärfer oder günstiger sind, als Tintenstrahldrucker.


Was ist ein Laser-Multifunktionsdrucker?

Der Laser-Multifunktionsdrucker bietet dem Verbrauch meist die gleichen Funktionen, wie der Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker. Allerdings hat er keine Tintenpatronen oder einen Tintentank, sondern rollt den Toner auf das Papier. Dabei kann er seine Geschwindigkeit ausspielen und mit scharfem Druck glänzen. Das wirkt sich besonders bei Dokumenten aus.

Der Laser-Multifunktionsdrucker und seine Funktionsweise

Mono-Laserdrucker
Texte kommen mit Laserdruckern gestochen scharf auf Papier. Dabei sammeln die Schwarz-Weiß Laserdrucker die meisten Punkte. Der Mono-Laserdrucker druckt nur Schwarz-Weiß. Der Druck braucht viel Speicher, für jeden Punkt ein Bit. Da er immer die ganze Seite aufbereitet, ist das 1 MB bei 300 dpi und 4 MB bei 600 dpi. Der verbleibende Toner von der Trommel wird abgestreift und wieder verwendet. Genügt Ihnen der Druck ohne Farbe, bekommen Sie bereits unter 150 Euro einen guten Mono-Laserdrucker.

Farblaserdrucker
Beim Farblaserdrucker unterscheidet man zwischen der Single-Pass-Drucktechnik und der 4-Pass-Drucktechnik. Bei der preiswerteren Single-Pass-Drucktechnik durchläuft das Papier nur einmal die Belichtungseinheit, so kann besonders schnell gedruckt werden. Anders sieht das Ganze bei der 4-Pass-Drucktechnik aus, wo vier verschiedene Belichtungseinheiten zum Einsatz kommen. Hier wird jede Farbe einzeln gedruckt, dadurch kann eine viel höhere Druckqualität erreicht werden. Der Farblaser ist vor allem dann geeignet, wenn Sie Farbausdrucke benötigen und sich keine zwei Drucker anschaffen wollen. Einen guten Farblaserdrucker bekommen Sie ab 300 Euro aufwärts.

Gedruckt wird wie folgt: Der Drucker lädt die Druckertrommel mit einem PCR-Roller statisch auf. Ein Spiegel lenkt den Laserstrahl um und entlädt die aufgeladene Trommel, wo der Toner nicht haften soll. Eine Magnetwalze überträgt den Tonerstaub aus einem Reservoir auf die Trommel. Er haftet dort. Das Papier läuft an der Trommel vorbei, wobei ein Transfer-Roller die Tonerpartikel auf der anderen Seite auf das Papier drückt. Abgestreifte Toner-Reste sammelt der Drucker. Dann macht die Trommel die nächste Umdrehung. Der Tonerstaub haftet lose am frisch bedruckten Papier. An der Fixiereinheit drückt eine Presswalze mit hohem Druck und großer Hitze den Toner auf das Papier, wo er schmilzt.

Die Druckfarben werden bei der 4-Pass-Drucktechnik also nacheinander auf das Papier gebracht. Das Papier durchläuft hier mehrmals die Bildtrommeln und die Fixiereinheit bügelt die Druckfarben anschließend fest ein. Ist lediglich eine Trommel vorhanden, wie bei der Single-Pass-Drucktechnik, kommen die Druckfarben zunächst auf ein Transferband und erst dann auf das Papier.


Der Laser-Multifunktionsdrucker Kaufratgeber

Wer sich einen Laser-Multifunktionsdrucker anschaffen möchte, fragt sich wahrscheinlich, auf welche Kriterien er bei Kauf besonders Acht geben soll. Ein Kaufratgeber kann hier Abhilfe schaffen und einen guten Überblick liefern. So lässt sich der passende Drucker viel schneller finden.

5 wichtige Kaufkriterien bei einem Laser-Multifunktionsdrucker

1.) Druck- und Scanqualität

Die dpi-Angabe ist die horizontale und vertikale Druckauflösung in Pixel pro inch. Die modernen Drucker arbeiten hier mit 600 bis 9.600 dpi. Die Scanner sind im Laser-Multifunktionsdrucker ein Flachbett-, Einzugs- sowie Fotoscanner. Flachbettscanner haben ein Vorlagenglas für die Dokumente, Fotos oder Buchseiten. Einzugsscanner sind bequem zum Scannen einzelner Blätter sowie ganzer Papierstapel. Es gibt Modelle als Kombination aus Flachbett- sowie Einzugsscanner. Fotoscannern fotografieren die Vorlage mit einer integrierten Digitalkamera und sind besonders schnell.


2.) Betriebs- und Druckkosten des Laser-Multifunktionsdruckers

Ressourcensparend sind Drucker bei einem Multifunktionsdrucker Laser Test mit automatischem Duplexdruck. Die Seite wendet der Drucker selbst, Sie sparen Arbeit und Kosten. Die weiteren Kosten aus einem Multifunktionsdrucker Laser Test lassen sich am besten an folgenden Beispielen erkennen:

Die DIN A4 Seite Text kostet zum Beispiel bei dem Laser-Multifunktionsdrucker 0,54 Cent bei gesamt 1.050 Seiten oder 0,88 Cent bei 6480 Seiten, leider auch 3,69 Cent bei 868 Seiten. Ein Farbdruck ist beim günstigsten Laser-Multifunktionsdrucker für 4,28 Cent und 1.05 Seiten über 7 Cent bei 1.500 Seiten bis zu 30,47 Cent bei 310 Seiten zu drucken. Fotos 10 x 15 cm druckt ein Laser Multifunktionsdrucker für 11,24 Cent bei 400 Fotos oder 2,69 Cent bei 484 Fotos und 36,35 Cent bei 88 Fotos, jeweils die gleichen Drucker in der gleichen Reihenfolge auch dem Multifunktionsdrucker Laser Test bei den Beispielen.


3.) Leistungskapazitäten eines Laser-Multifunktionsdruckers

Die Druckgeschwindigkeit beim Laser-Multifunktionsdrucker hängt im Laser Multifunktionsdrucker Test und nach dem Kauf davon ab, was zu drucken ist. Die Hersteller geben sie in Seiten/min an wie 8 bis 30 Seiten/min. Ein Textdokument kann in drei bis fünf Sekunden, eine farbige Grafik bereits nach fünfzehn Sekunden auf das Papier gebracht werden, wie ein Multifunktionsdrucker Laser Test bestätigt. Ein Foto kann 53 Sekunden dauern oder sogar mehrere Minuten. Die Papierbehälter variieren von 100 bis 300 Blatt.


4.) Spezielle Zusatzfunktionen

Die Bilddaten werden meist mithilfe eines Kabels zum Drucker übertragen. Meist handelt es sich hier um ein gängiges USB-Kabel, das sich an allen PC-Systemen anschließen lässt. Von mehreren Computern drucken Sie zu einem netzwerkfähigen Printer mit Ethernet-Anschluss (LAN). Moderner sind kabellose WLAN-Drucker oder Drucker mit einer integrierten Bluetooth-Funktion. Hersteller bieten mittlerweile Apps an, die neuartige Drucktechnologien, wie Airprint (Apple) oder Cloudprint (Google) für ein bequemeres Drucken per Smartphone oder Tablet unterstützen. Praktisch sind neben dem Duplexdruck, Eco- und Tonersparmodi, um Papier zu sparen.

Beim Sparen haben sich zwei Features im Multifunktionsdrucker Laser Test besonders bemerkbar gemacht. Der Drucker muss einen Netzschalter haben, damit er nicht immer im Stand-by Modus ist. Dabei ist ein automatisches Einschalten praktisch. Er darf beim Schwarz-Weiß Dokument keine Farben verbrauchen, egal ob zum Kalibrieren oder zum Mischen. Das ist bei vielen Multifunktionsdrucker Laser Tests aufgefallen. Sie können bei den meisten Laserdruckern „Fremdtoner“ einsetzen. Diese Toner sind deutlich preiswerter, haben allerdings nicht die Qualität der Originale, vor allem bei Farbtonern. Zudem sind Originaltoner oft wischbeständiger.

Ein neues Feature ist die NFC-Funktion, bei der das Smartphone oder Tablet für die Datenübertragung nur noch auf den Drucker gelegt wird. Die Near Field Communication ist sehr nützlich. Die Geräte erkennen sich automatisch nach dem ersten Mal, sobald sie nah beieinander liegen, und verbinden sich. Die Datenübertragung geht per Induktion. Dabei überbrückt das NFC ein paar Zentimeter. Die Funktion ist so äußerst sicher gegen abhören. Die Übertragungsgeschwindigkeit ist 424 KByte/s und damit geringer als bei Bluetooth, allerdings für geringe Datenmengen ausreichend, wie ein Multifunktionsdrucker Laser Test zeigt.


5.) Anschaffungskosten

Wie viel Sie für einen Laserdrucker zahlen, kommt darauf an, für welche Preisklasse Sie sich entscheiden und welche Funktionen Sie haben möchten. Man unterscheidet zwischen der Einsteigerklasse, Mittelklasse und Premiumklasse. Laser-Multifunktionsdrucker kaufen Sie zu Preisen von etwa 80 bis 200 Euro für den regulären Schwarz-Weiß-Druck, von 100 bis 350 Euro für den SW-Multifunktionsdruck und 200 bis 400 Euro für den Farb-Multifunktionsdruck.


Vor- und Nachteile von Laser-Multifunktionsdruckern

Vorteile eines Laser-Multifunktionsdruckers:
  • hohe Druckgeschwindigkeit
  • exzellente Druckqualität
  • hohe Belastbarkeit
  • niedrige Unterhaltungskosten
  • langlebiger Druck, wasser- und lichtfest
  • kein Verschmieren, kein Trocknen
  • Toner trocknet nicht ein, immer betriebsbereit
Nachteile eines Laser-Multifunktionsdruckers:
  • teurer in der Anschaffung als Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker
  • nicht unbedingt billiger bei der Arbeit
  • keine Fotoqualität beim Ausdruck

Es ist bei den günstigen Preisen eine Überlegung wert, sich einen Laserdrucker für das Heimbüro anzuschaffen. Die aktuelle Generation ist nicht nur preiswert, sie leistet viel, ist schnelle, energieeffizient und platzsparend. Drucken Sie vor allem Texte und manchmal eine Grafik, ist der Laserdrucker auf Dauer günstiger als der Tintenstrahldrucker. Benötigen Sie hin und wieder Farbgrafiken, so lohnt sich der Kauf eines Farblaserdruckers. Fotos in hochwertiger Qualität lassen sich aber immer noch am besten mit einem Tintenstrahldrucker drucken. Der größte Vorteil beim Laserdrucker ist, dass er nicht austrocknet, selbst wenn Sie lange Zeit nichts drucken.


Fazit: Ein Laser-Multifunktionsdrucker Test kann helfen!

Multifunktionsdrucker sind Alleskönner! Sie drucken nicht nur, sondern kopieren, scannen und faxen auch noch. Faxen ist wieder im Trend und besonders beliebt für Aufträge, Bestätigungen und Kündigungen wie verschiedene Multifunktionsdrucker Laser Tests bestätigen. Wollen Sie nicht Faxen, profitieren Sie vom praktischen, automatischen Vorlageneinzug. Manche Drucker drucken beidseitig (duplex) und zwar automatisch oder sie haben sogar einen automatischen Duplex-Scan.

Info: Ein Laser-Multifunktionsdrucker lohnt sich vor allem wegen seiner hohen Druckgeschwindigkeit, seiner niedrigen Betriebskosten und für alle Verbraucher, die sehr viele Texte kopieren und drucken wollen. Aber auch wenn man nicht jeden Tag etwas druckt, so hat man den Vorteil, dass nichts eintrocknet, wenn der Drucker mal für längere Zeit außer Betrieb ist. Moderne Farblaserdrucker können mit heutigen Tintenstrahldrucker gut mithalten, falls auch hin und wieder Grafiken oder Bilder gedruckt werden sollen.

Die „Stiftung Warentest“ prüfte im aktuellen Laser Multifunktionsdrucker Test 09/2017 fünfzehn neue Modelle und verglich diese anschließend mit den besten Modellen von früher. Im Multifunktionsdrucker Laser Test druckten längst nicht alle Geräte makellos wie erhofft. Manche enttäuschten bereits in der Qualität der Kopien. Deshalb sind die Alternativen aus dem vergangenen Multifunktionsdrucker Laser Test immer noch attraktiv.

Im Multifunktionsdrucker Laser Test für die Jahre 2015-2017 gab es folgende gute Farblaser-Kombis:

Die mit „gut“ bewerteten Modelle aus dem Multifunktionsdrucker Laser Test 2015:

Die mit „gut“ bewerteten Modelle aus dem Multifunktionsdrucker Laser Test 2016:

Das mit „gut“ bewertete Modell aus dem Multifunktionsdrucker Laser Test 2017:

Weitere Informationen zu dem Thema:

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Know How.